Und wie geht’s DIR damit?

Empfindest du derzeit alles als sehr schwer, siehst in vielem nur das Negative und meinst, alle stellen sich gegen dich?

Der Winter ist da! Die Tage sind kürzer und die Nächte einfach ewig lang. Man hört nur ganz still und leise eine Winterdepression auf dich zukommen. Ohne dass du es wirklich mitbekommst, packt es dich am Schopf und verändert nicht nur dich total, sondern deinen Lebensstil, dein Umfeld und vor allem – wenn es ins Extreme geht – schädigt es sogar deiner Zukunft!

Falls es dir gerade so geht: Du bist nicht alleine!

Ich habe hier ein paar hilfreiche Anregungen für dich, was du alles im Winter unternehmen kannst und die finstere Jahreszeit überstehst:

Weiterlesen „Und wie geht’s DIR damit?“

Stellst du dir die richtigen Fragen?

Vor einiger Zeit entdeckte ich dieses Foto auf Instagram und seither ging mir das Bild nicht mehr aus dem Kopf. Unsere Gesellschaft lässt sich so schnell und leicht manipulieren, das ist ein Wahnsinn. Durch gezielte Fragen oder Aussagen kann man leicht beeinflusst werden. Durch Social Media Kanäle, in denen man die perfekte Bikinifigur sieht, das tolle Frühstück und der neue Sportwagen, wird das Ganze noch viel mehr verstärkt.

Weiterlesen „Stellst du dir die richtigen Fragen?“

Wer bin ich eigentlich? Veröffentliche hier nun den vierten Beitrag auf dieser Website und mehr als die paar Infos über die Autorin sind nicht bekannt. Keine Panik, du wirst mich mit der Zeit besser kennenlernen! Aber alles mal von Anfang an.

Kurze Information zu meiner Person:

Tina lautet mein Name – um genauer zu sein: Tina Christina Decker (ja, ich weiß. Der zweite Vorname ist sehr einfallsreich) -, bin 21 Jahre jung, wohne in Österreich und betreibe gleichzeitig als Autorin und Fotografin diesen Blog.

Was mag ich?

  • Bücher
  • Hunde
  • die Natur
  • Essen
  • humorvolle Menschen
  • Sarkasmus
  • Mode
  • noch mehr Essen
  • früh aufstehen
  • Fotos
  • Witze

Was hasse ich?

  • Regen
  • unpünktliche Menschen
  • Langeweile
  • Besserwisser
  • fernsehen

Who‘s that chick?

Wer bin ich eigentlich? Veröffentliche hier nun den vierten Beitrag auf dieser Webseite und mehr als ein paar Infos über die Autorin sind nicht bekannt. Keine Panik, du wirst mich mit der Zeit noch besser kennenlernen. Aber alles mal von Anfang an!

Kurz zu meiner Person:

Tina lautet mein Name – um genauer zu sein: Tina Christina (ja, ich weiß. Der zweite Vorname ist sehr einfallsreich, haha!) -, bin 21 Jahre jung, wohne in Österreich und veröffentlichte vor kurzer Zeit diesen Blog.

Im Jahr 1996 kam ich zur Welt, wurde mit zwei Brüdern und einer Schwester in einer Patchwork Familie groß und die letzten sechs Jahre verbrachte ich an einer Handelsakademie, die ich im Januar mit der Matura abgeschlossen habe. Ich war nie beliebt, eher die Außenseiterin. Doch immer vorlaut und eigensinnig beziehungsweise viel zu anders, als dass ich mich normal und unauffällig verhalten hätte. Aber was ist schon normal? Nach 14 Jahren in der Schule sitze ich vor meinem Rechner und schreibe wieder. Endlich!


Komische Angewohnheiten wie zum Beispiel wird der Tag beschissen, wenn ich meine Betten in der Früh nicht mache. Oder ich kann nicht einschlafen, bevor ich nicht mindestens einmal vor dem Schlafengehen bei der Pipibox (WC) vorbeischaue. Erst seit ungefähr einem Monat trinke ich Leitungswasser und frühstücke jeden Morgen – das tun andere von Geburt an. Jedoch nicht ich, denn ich liebe süßen Saft und lebte gut über 20 Jahre lang ohne Frühstück.

Für niveaulose Witze oder dumme Anmerkungen bin ich immer zu haben, ich kann über mich selbst lachen und liebe humorvolle Menschen. Meistens reiße ich über meine Sehbehinderung (21 Dioptrien – dazu kommt demnächst ein Beitrag online) Witze und kassiere einige Lacher von meinem Gegenüber.

Ordnung und Pünktlichkeit gehören zu meiner obersten Priorität. Aber trotzdem liebe ich nichts mehr als zufällige Fotos – es muss nicht alles perfekt sein! Ich sammle alle Fotos, drucke sie aus und klebe sie in mein Fotoalbum ein. Da ich sie mir später, so in 56 Jahren ungefähr, auch noch ansehen will. Meiner Meinung nach ist ein Fotoalbum tausend Mal besser, da man sich die Fotos am Smartphone nicht oft bis gar nicht ansieht. Und im schlimmsten Fall sind alle Fotos am Handy irgendwann mal weg.

Mein Lebensmotto lautet: „Lieber peinlich als langweilig!“

Denn ich möchte mal meinen Urenkelkindern ein paar Geschichten aus meiner Jugend beziehungsweise meinem Leben erzählen und einige Lacher kassieren. Mein Ziel für’s Leben ist es Uroma zu werden! Mir ist die Familie sehr wichtig, denn ohne die Hilfe meiner Geschwister und da Mama wär ich längst schon in der Psychiatrie – okay, okay, wahrscheinlich übertreibe ich jetzt, haha! Aber ich habe den Mut nie verloren und habe einige Meilensteine durch ihre Hilfe erreicht.

14 Jahre lang war ich in der Schule – vier Jahre jeweils in der Volksschule und im Gymnasium & dann sogar sechs Jahre in einer Handelsakademie. Die Ausbildung an einer Handelsakademie dauert eigentlich nur fünf Jahre, aber ich musste die letzte Klasse aufgrund zwei Operationen (August 2014 und Januar 2015) wiederholen. Eigentlich weil ich zu wenig gelernt hatte, aber die zwei Operationen waren dennoch dafür ausschlaggebend!

Was mag ich?

  • Bücher
  • Hunde
  • die Natur
  • Essen
  • Humor
  • Wein
  • Sarkasmus
  • Mode
  • noch mehr Essen
  • früh aufstehen
  • Fotos
  • Witze
  • Babys

Was hasse ich?

  • Regen
  • Unpünktlichkeit
  • Langeweile
  • Besserwisser
  • fernsehen

WordPress.com.

Nach oben ↑